Zwickauer Filmnächte unter dem Motto Schumann „abgedreht“
4. – 8. August 2010 auf dem Hauptmarkt Zwickau - täglich 20 Uhr - Eintritt frei

Als genialer Komponist und brillanter Musikschriftsteller gehört Robert Schumann noch heute zu den bekanntesten Künstlern der Welt. Anlässlich seines 200. Geburtstages widmet die Stadt Zwickau ihrem berühmtesten Sohn ein ganzes Festjahr. Das Leben und Schaffen Robert Schumanns hat nicht nur Musikliebhaber inspiriert. Auch viele Drehbuchautoren widmeten sich dem Romantiker und seinem Werk.
Die Zwickauer Filmnächte unter dem Motto Schumann „abgedreht“ vom 4. bis 8. August 2010 bieten den Besuchern ein breites Spektrum an Spielfilmen und filmischen Auseinandersetzungen mit der Musik. Mit Katharine Hepburn, Hilde Krahl, Herbert Grönemeyer, Rolf Hoppe, Monica Bleibtreu, Hannah Herzsprung und Martina Gedeck werden auf der Videowand Schauspieler von Weltrang zu sehen sein.
Im Anschluss an den Schumann-Film-Klassiker „Frühlingssinfonie“ mit Herbert Grönemeyer wird am Freitag der preisgekrönte Film „Vier Minuten“ gezeigt. – Genau vier Minuten dauert die Schlussszene mit Schumanns Klavierkonzert, zu der die Protagonistin einen außergewöhnlich steinigen Weg gehen muss.

Bezaubernde Jonglagen, getanzte „Kinderszenen“ nach Schumanns gleichnamigem Zyklus und
Walk Acts begleiten die Zwickauer Filmnächte. Am Samstag verspricht die Britrockband „instructive“ ein musikalisches Highlight aus einem ganz anderen Genre.

Eine Einführung durch die Hauptdarsteller erwartet die Zuschauer am Sonntag – die französische Schauspielerin Marie Versini, bekannt als als Nscho-tschi aus den Karl-May-Verfilmungen, und der Pianist Timur Sergeyenia berichten auf der Bühne in Zwickau von den Dreharbeiten zu „Hommage an Robert Schumann“ und von ihrer besonderen Beziehung zu dem großen Komponisten.


Programmübersicht
Mittwoch, 04.08.2010
20.00 Uhr Eröffnung durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau Frau Dr. Findeiß

Beatrische – Kontaktjonglage
20.15 Uhr Song of Love, deutscher Titel: Clara Schumanns große Liebe, USA 1947,
Spielfilm
Eine Hollywoodproduktion in Starbesetzung, Katherine Hepburn als Clara Schumann

weitere Informationen
Song of Love
(Clara Schumanns große Liebe)
 
Donnerstag, 05.08.2010
20.00 Uhr Die Radugas – Akrobatik und Jonglagen
20.30 Uhr Träumerei, Deutschland 1943/44, Spielfilm
Film aus der NS-Zeit mit Hilde Krahl
22.20 Uhr Die Radugas – Feuershow

weitere Informationen
Träumerei
 
Freitag, 06.08.2010
20.00 Uhr Frühlingssinfonie, Deutschland 1983, Spielfilm
Filmproduktion mit deutscher Starbesetzung, Herbert Grönemeyer als Robert
Schumann
22.00 Uhr Vier Minuten, Deutschland 2006, Spielfilm, Deutscher Filmpreis 2007
Mit Monica Bleibtreu und Hannah Herzsprung in den Hauptrollen

weitere Informationen
Frühlingssinfonie

Vier Minuten
 
Samstag, 07.08.2010
20.00 Uhr Mondstaubtheater – getanzte „Kinderszenen“
20.30 Uhr Geliebte Clara, Deutschland/Frankreich/Ungarn 2008, Spielfilm
Martina Gedeck als Clara Schumann
23.00 Uhr Konzert mit instructive

weitere Informationen
Geliebte Clara
 
Sonntag, 08.08.2010
20.00 Uhr Einführung durch die Hauptdarstellerin Marie Versini und Timur Sergeynia
20.45 Uhr Hommage an Robert Schumann
filmische Collage Frankreich/Deutschland 2010
Erstaufführung im Frühjahr sorgte für ausverkauftes Kino in Zwickau
Making of mit Interviews

weitere Informationen
Hommage an Robert Schumann