Kompositionsübersicht 1850 - 1853
aus Schumanns Projektenbuch

1850 – Düsseldorf

Ende September: Instrumentation des Neujahrsliedes von Rückert Vom 10.-16. Oktober: Konzertstück für Violoncell mit Begl. des Orchesters skizziert, bis zum 24. instrumentiert.
Vom 2. Nov.-9. Dez.: Sinfonie in Es-dur [in 5 Sätzen] skizziert u. instrumentiert [op. 97]
Dezember: Vom 29.-31. skizziert Ouvertüre zu Schillers Braut v. Messina.

1851

Vom 1.-12. Januar: Ouvertüre zur Braut von Messina instrumentiert [op. 100] Fünf Lieder f. e. Mezzosopranstimme v. Ullrich, Mörike u. Kinkel [Herzeleid, Fensterscheibe, Gärtner, Volkers Lied, Abendlied] [op. 107]
Vom 23. bis 2. Februar fertig skizziert u. instr.: Ouvertüre zu Shakespeares "Julius Cäsar".
März: "Märchenbilder", Vier Stücke für Bratsche u. Pianoforte [op. 113]
Vier Husarenlieder v. Lenau f. Bariton m. Pfte [op.117] - "Frühlingsgrüße" von Lenau - Noch eins von Lenau
April bis 11. Mai: Der Rose Pilgerfahrt f. Soli, Chor mit Begl. des Pianoforte [24 Nummern] [op. 112]
Vom 12. Mai-1. Juni: Der Königssohn, Ballade von Uhland, für Chor u. Orchester [6 Nummern, die letzte fehlt] [op. 116] Mädchenlieder f. 2 Stimmen von Elisabeth Kulmann [1-4] [op.103] VII Gedichte von Elisabeth Kulmann für eine Stimme [op. 104] Brautgesang von Uhland, der Sänger von dems., für Chor.
Juni: Noch fünf 4händige Stücke zum Kinderball - Die Ballade "Königssohn" fertig komponiert u. instrumentiert
August: Lied v. W. Müller - 3 Stücke für Pianoforte allein [Romanzen oder Phantasiestücke] [op. 111]
September: Sonate in a-moll für Violine und Pianoforte [op. 105] - "Die Hütte" und "Warnung", zwei Lieder aus den Waldliedern von Pfarrius [op. 119]
Oktober, v. 2. bis 9.: Trio in g-moll, für Pfte Violine u. Vcello [op. 110]
v. 26.-2. Nov: 2. Sonate [d-moll] für Violine u. Pfte [op. 121]
November, v. 7.-27.: Die Pilgerfahrt der Rose für Orchester instrumentiert Dezember. 1. u. 2. Das Scherzo d. Sinfonie von N. Burgmüller instrumentiert
vom 3.-19.: Klavierauszug des Manfred und neue Instrumentation der älteren Sinfonie in d-moll
vom 19.-23: Ouvertüre zu Goethes Hermann u. Dorothea fertig gemacht [diese Ouvertüre schrieb ich mit großer Lust in wenigen Stunden].

1852

Januar vom 1.-6. die Ballade: Des Sängers Fluch f. Soli, Chor u. Orchester skizziert
vom 10.-19. die Ballade von Uhland instrumentiert
Februar vom 13.-22: lateinische Messe [in c] skizziert
März: vom 6.-23. Reise nach Leipzig
vom 24. Februar - 5. März, dann vom 24.-30. März die Messe instrumentiert u. den Klavierauszug gemacht April
Vom 26. April - 8: Mai ein lateinisches Requiem skizziert
Mai vom 9.-15. Instrumentation der doppelchörigen Motette "Verzweifle nicht" für Orchester
vom 16.-23.: Instrumentation des ganzen Requiems
Juni vom 18.-22. die 4 Balladen vom Pagen u. der Königstochter skizziert.
"Schön Hedwig" v. Hebbel u. die "Flüchtlinge" v. Shelley f. Deklamation m Bgl. d. Pfte
Juli vom 28. bis zum 12. September Instrumentation und Klavierauszug der Ballade: Page u. Königstochter [das Arrangement d. 1. Ballade ist von Clara] Oktober und November: Klavierauszüge von Sängers Fluch, Requiem und 2. Abteilung der Faust-Szenen
Dezember vom 9.-16. 5 Lieder der Königin Maria Stuart f. Mezzosopran mit Pfte - Klavierauszug der Sinfonie d-moll

1853

Januar: Harmonisierung der 6 Sonaten f. Violine von J. S. Bach
Februar: vom 27.-12. März Skizzierung u. Instrumentation der Ballade "Das Glück von Edenhall" für Männerchor, Solostimmen mit Orchester
März: vom 15. bis 10. April Klavierauszug von "Edenhall" und Harmonisierung der 6 Sonaten für Violoncell von J. S. Bach
April: vom 15.-19. Festouvertüre mit Gesang über das Rheinweinlied für Orchester, Chor [den Anfang schon im Sommer 1852 entworfen]
d. 20.-24. 2händiges Klavierarrangement der Ouvertüre Scherzo u. Finale
Mai: vom 28.-9. Juni 7 Fughetten für Pianoforte
Juni: vom 11.-24. Kindersonate für das Pianoforte [in G-dur] - 2 leichte Sonaten für die Jugend für das Pianoforte [in D-dur u. C-dur]
August: vom 4.-11. 2händiges Arrangement der Streichquartette Nr. 1 u. 2.
vom 13.-15. Ouvertüre zu Faust skizziert; den 16. u. 17. instrumentiert
den 20. Geburtstagslied für Klara f. 4 Stimmen
vom 24.-30. Konzertallegro mit Einleitung f. Pfte m. Orchester.
September: v. 2.-5. Phantasie f. Violine mit Orchester skizziert. Den 6. u. 7. instrumentiert
D. 15. Ballade vom Heideknaben v. Hebbel f. Deklamation m. Begl. d. Pfte.
vom 18. bis 20. "Kinderball" 6 vierhändige Klavierstücke [die Menuette schon 1850]
vom 24. bis 3. Oktober Konzert f. Violine mit Begl. des Orchesters skizziert u. instrumentiert
Oktober: v. 9. bis 11. Märchenerzählungen für Klarinette, Viola u. Pfte [1-4]
vom 15. bis 18. An Diotima: Gesänge der Frühe für Pianoforte [1-5]
d. 26. Harmonisierung der Variationen f. Violine v. Paganini
vom 21.-31. Sonate in a-moll f. Violine u. Pfte
November: vom 2.-4. Romanzen für Violoncell u. Pfte [5 Nummern]

R. Schumann, Märchenbilder
op. 113
(Arch.-Nr. 03.43,1-D1)


R. Schumann, Endenicher
Choräle RSW Anh. R18
(Arch.-Nr. 10963-A1)

 

Auszüge aus Georg Eismann (1. Direktor der Robert-Schumann-Hauses Zwickau), Robert Schumann. Ein Quellenwerk über sein Leben und Schaffen. Leipzig 1956, S. 17, 81, 124f., 147f., 168-171, 187ff.