Kompositionsübersicht 1834 - 1839
aus Schumanns Projektenbuch

1834 – Leipzig

Etudes Symphoniques [eigentlich Variationen üb. e. Thema des Herrn v. Fricken] f. Kl. [op. 13], desgl. Carnaval f. Pfte [op. 9], u. Sonate in fis-moll f. Pfte. [op. 11] angefangen u. beendigt im folgenden Jahr.

1835 – Leipzig

Beendigung der oben genannten Kompositionen, desgl. der Sonate in g-moll [op. 22] [Zu letzterer machte ich in Wien einen andern letzten Satz].

1836 – Leipzig

Phantasie für Klavier [op. 17] - 3. Sonate in f-moll [op. 14, unter dem Titel Concert Sans Orchestre] - Eine 4. Sonate in f-moll skizziert - Mehrere Scherzos u. kleine Sachen.

1837 – Leipzig

Phantasiestücke, zwei Hefte [op. 12] - Davidsbündlertänze f. Kl., zwei Hefte [op. 6].

1838 – Leipzig

Novelletten, vier Hefte [op. 21 ] - Kinderszenen f. Pfte [op. 15] - Kreisleriana, Phantasiebilder f. Pfte [op. 16] - [Wien] Letzter Satz der Sonate in g-moll. Mehreres Kleines - Scherzo, Gigue, Romanze [op. 32; die darin befindl. Fughette später].

1839 – Wien

Arabeske f. Kl. [op. 18] - Blumenstück f. Kl. [op. 19] - Humoreske f. Pfte [op. 20] - Angefangen einen Konzertsatz f. Kl. m. Orchester, ein Allegro in c-moll; verschiedene kleinere Stücke u. die ersten Sätze des Faschingschwankes aus Wien [op. 26] - fertig gemacht noch die Nachtstücke [op. 23]

1839 – Leipzig

Fughette in g-moll - Letzter Satz des Faschingschwankes - 3 Romanzen f. Kl. [op.28].
R. Schumann, Fantasie op. 17
(Arch.-Nr. 99.74-D1)

R. Schumann, Träumerei
op. 15/7
(Arch.-Nr. 486-D1)