Archiv der publizierten Meldungen und Informationen
17.05.2018 – Romantisches Lichterfest mit Musik aus Klassik, Jazz und Folklore
Zu Schumanns Geburtstag wird es romantisch. Nach der kleinen Feier am Freitag, 8. Juni um 17 Uhr zu seinen Ehren am Schumann-Denkmal auf dem Ostspiegel des Zwickauer Hauptmarktes sind alle herzlich eingeladen, ab 18 Uhr in den Parkanlagen rund um den Schwanenteich das Romantische Lichterfest zu genießen.  
An sieben Standorten gibt es Musik verschiedener Zwickauer Ensembles und deutscher sowie internationaler Chöre zu hören. Neben Werken Schumanns erklingen aber auch viele andere bekannte und unbekannte Melodien verschiedenster musikalischer Genres.  
Auf der Hauptbühne an der Kranichwiese gastiert das Lora Kostina Trio aus Leipzig mit einer jazzigen Variante von Schumanns „Frauenliebe und Leben“. Auch das beliebte Schwimmlaternenbasteln steht wieder auf dem Programm, sind diese schwimmenden Lichter doch ab 21.45 Uhr die Hauptattraktion, wenn sie zu Trompetenklängen auf das Wasser gleiten.  
Das Lichterfest gehört zu den Veranstaltungen des diesjährigen Schumann-Festes, das vom 31. Mai bis 10. Juni stattfindet.  
 
 
CHÖRE AUS ALLER WELT  
 
In diesem Jahr gibt es gleich mehrere Premieren: Die beliebte Veranstaltung unter dem Motto „Schumann für alle“ findet erstmals an Roberts Geburtstag statt. Außerdem ist auch der Internationale Robert-Schumann-Chorwettbewerb zum ersten Mal ein Teil des Schumann-Festes, so dass die teilnehmenden Chöre ihre Premiere auf dem Romantischen Lichterfest feiern. Von den 17 angemeldeten Ensembles aus elf Nationen treten 13 am Schwanenteich auf. Sie stammen aus Deutschland, Dänemark, Österreich, der Ukraine, den USA, Estland, Indonesien, Slowenien, Ungarn, China, Russland sowie der Türkei.  
 
Bei den Zwickauer Mitwirkenden handelt es sich um das Harmonic Sound Orchestra, den Männerchor „Liederkranz“ Zwickau 1843 e.V., die Zwickauer Stadtpfeifer, das Blechbläserensemble und das KinderTanzOrchester des Robert Schumann Konservatoriums, den Posaunenchor Zwickau-Marienthal, Cantaria Frauenchor Glauchau, MGV Arion 1998 Saupersdorf e.V., das Sächsische Klarinetten-Trio sowie Norrsken – Violin-Duo.  
 
Als besondere Attraktion wird ab 20 Uhr an der Kranichwiese die russische Pianistin und Komponistin Lora Kostina mit ihrem Jazz-Trio auf der Bühne stehen. Bereits 2013 waren die drei Leipziger Musiker beim Schumann-Fest zu Gast und präsentierten dort nicht nur Jazz-Adaptionen von Werken Richard Wagners, sondern auch aus Robert Schumanns „Carnaval“. Das jüngste Projekt gilt Schumanns Liederzyklus „Frauenliebe und Leben“, dessen Melodien Lora Kostina einer zeitgemäßen Jazz-Adaption unterzogen hat. Zum 208. Geburtstag Robert Schumanns wird sie dieses Programm erstmals öffentlich präsentieren; die Hauptbühne auf der Kranichwiese bietet dazu ein reizvolles Ambiente.  
In einem zweiten Programmteil widmen sich die Musiker Jazz-Standards. Die in St. Petersburg geborene Jazz-Pianistin, die zunächst in ihrer Heimatstadt Musiktheorie und Komposition und dann in Leipzig Jazz-Piano studierte, wird unterstützt von Daniel Werbach am Kontrabass und Stan Neufeld am Schlagzeug. Das Lora Kostina Trio hat mehrere CDs vorgelegt, eine davon der Mitschnitt des Konzerts in Zwickau 2013, die anderen mit Titeln wie „Stadtromanze“, Vorahnung“, „Unterbrochener Kreis“ oder „Andere Ufer“.  
 
 
AUF DER WIESE UND ZU WASSER  
 
Auch dieses Jahr gibt es wieder die Möglichkeit über den Teich zu schippern – entweder mit dem Floß oder, wer es sportlicher mag, der kann sich an der Bootsleihe ein Tret- oder Ruderboot ausleihen. Sonst kann jeder eine Schwimmlaterne basteln, die dann ab 21.45 zu Trompetenklängen sanft aufs Wasser gleitet. Zum ersten Mal wird es in diesem Jahr auch einen Schnellzeichner geben, der Karikaturen für die Gäste anfertigt.  
Wie im Vorjahr ist auch für Speis’ und Trank gesorgt, was aber niemanden davon abhalten sollte, sich selbst zu Hause den Picknickkorb zu packen und mit einer Decke gemütlich auf der Wiese zur Musik die selbst mitgebrachten Leckereien zu verzehren.  
Abgerundet wird das Programm durch die beliebten Feuershows von Ignis Draconis.  
 
 
SCHUMANN_FEST STARTET AM 31. MAI  
 
Bereits am Donnerstag, dem 31. Mai 2018, 19.30 Uhr startet das Schumann-Fest mit dem großen Eröffnungskonzert im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“. Zu Gast ist der Pianist Andreas Boyde. Heute ist er ein international gefeierter Künstler, der in London lebt. Er stammt aber aus Sachsen und trat als Kind selbst beim kleinen Schumann-Wettbewerb in Zwickau auf. Boyde konzertiert gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester der Zwickauer Partnerstadt Dortmund unter Leitung des rumänischen Dirigenten Christian Mandeal. Ursprünglich sollte die Leitung der junge britische Nachwuchsdirigent Leo McFall übernehmen, der jedoch erkrankte, so dass ein Besetzungswechsel notwendig wurde. Mit Mandeal kommt ein weltbekannter Altmeister nach Zwickau, der nicht nur für seine CD-Einspielungen der Brahmsschen Orchesterwerke, sondern auch des Schumannschen Klavierkonzerts bekannt ist. Auf dem Programm stehen an diesem Abend die Klavierkonzerte Clara und Robert Schumanns sowie die erste Sinfonie Johannes Brahms‘. Das Klavierkonzert Clara Wiecks wurde von Robert Schumann orchestriert und bildet somit dessen früheste veröffentlichte Orchesterarbeit.  
Am 1. und 2. Juni gastieren jeweils um 19.30 Uhr zwei ehemalige Preisträger des Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbs im Robert-Schumann-Haus. Der Bariton Henryk Böhm wird mit seinem Duopartner Jan-Philip Schulze Jugendlieder von Robert Schumann sowie des zwei Generationen jüngeren Georg Göhler zu Gehör bringen. Tags darauf ist die rumänische Pianistin Dana Ciocarlie mit einem Programm aus selten zu hörenden Frühwerken zu erleben. Soeben ist ihre 13 CDs umfassende Live-Gesamtein¬spielung des Schumannschen Klavierwerks erschienen, die von der belgischen Musikzeitschrift „Crescendo“ mit Bestnoten in sämtlichen Wertungskategorien als überragende Neuproduktion ausgezeichnet wurde.  
Am 3. Juni gastiert mit Heike-Angela Moser eine direkte Schumann-Nachfahrin in dessen Geburtshaus. Ab 17 Uhr spielt sie Werke für Klavier zu vier Händen mit ihrem italienischen Duopartner David Osellame. Auf dem Programm stehen die zum Teil noch in Zwickau entstandenen Polonaisen Robert Schumanns, die 1845 komponierten kanonischen Studien, die er seinem Zwickauer Klavierlehrer widmete, und die f-Moll-Fantasie von Franz Schubert, der für den jungen Schumann ein großes Vorbild war.  
Den krönenden Abschluss der Konzerte bildet am Sonntag, dem 10. Juni, ein Konzert mit dem Ensemble Raro, das im Planitzer Schloss stattfindet. Die Mitglieder sind weltberühmte Solisten, wie die lettische Pianistin Diana Ketler, die als Professorin an der Londoner Royal Academy of Music unterrichtet, oder der aus der traditionsreichen Moskauer Musikerfamilie stammende Alexander Sitkovetsky (langjähriger Duopartner von Julia Fischer). Zum Zwickauer Schumann-Fest spielt das Ensemble nicht nur Schumanns berühmtes Es-Dur-Quartett, sondern auch das der Jugendzeit entstammende Schwesterwerk in c-Moll. Als Robert Schumann dreizehnjährig seine ersten Konzerterfahrungen als Pianist in Zwickau sammelte, standen dabei zunächst die beiden Klavierquartette von Mozart auf dem Programm.  
 
Ergänzt wird das Programm zum Schumann-Fest durch Führungen, eine Lesung, ein Schülerkonzert der Klavierklassen des Robert Schumann Konservatoriums sowie mit dem Internationalen Robert-Schumann-Chorwettbewerb, der im Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“ ausgetragen wird. Die Sonderausstellung „Der junge Schumann“ im Robert-Schumann-Haus zeigt Kostbarkeiten wie die von seinen Lehrern korrigierten Schulaufsätze Schumanns.  
 
Karten für das Eröffnungskonzert sowie den Chorwettbewerb gibt es in der Tourist-Information, dem Konzert- und Ballhaus „Neue Welt“, online über www.eventim.de sowie an allen CTS-Vorverkaufsstellen. Karten für die übrigen Veranstaltungen des Schumann-Festes sind im Robert-Schumann-Haus erhältlich.  
 
 
PROGRAMM NACH STANDORTEN:  
 
Westufer Wiese am 133er Regimentsdenkmal:  
18.00 Uhr Copenhagen Girls" Choir (DNK)  
18.30 Uhr Harmonic Sound Orchestra e. V.  
19.00 Uhr Children"s Choir „Solo Musica“ (UKR)  
19.30 Uhr Harmonic Sound Orchestra e.V.  
20.00 Uhr Männerchor „Liederkranz“ Zwickau 1843 e.V.  
20.30 Uhr Harmonic Sound Orchestra e.V.  
21.00 Uhr Norrsken – Violin-Duo  
22.00 Uhr Männerchor Breitenwaida (AUT)  
22.30 Uhr Zwickauer Stadtpfeifer  
 
Hauptbühne Kranichwiese:  
18.00 Uhr Children"s Choir „Solo Musica“ (UKR)  
18.30 Uhr „Zwickauer Zeitreise“ Hort Kita Regenbogenland  
19.00 Uhr Männerchor Breitenwaida (AUT)  
19.20 Uhr „Die Romanoffs“ – Stirnbalance  
20.00 Uhr Lora-Kostina-Trio: „Frauenliebe und Leben: die Jazz Version!“  
22.00 Uhr Männerchor „Liederkranz“ Zwickau 1843 e.V.  
22.30 Uhr Norrsken – Violin-Duo  
23.00 Uhr Feuershow mit Ignis Draconis  
 
Regenhalle:  
18.00 Uhr Blechbläserensemble des KON  
18.20 Uhr iSing Silicon Valley Girlchoir (USA)  
18.40 Uhr Blechbläserensemble des KON  
19.00 Uhr Copenhagen Girls" Choir (DNK)  
19.30 Uhr Estonian Television Children"s Choir (EST)  
20.00 Uhr Zwickauer Stadtpfeifer  
20.30 Uhr Schreiner University Choir (USA)  
21.00 Uhr Männerchor „Liederkranz“ Zwickau 1843 e.V.  
21.20 Uhr Zwickauer Stadtpfeifer  
22.00 Uhr Posaunenchor Zwickau-Marienthal  
22.30 Uhr Blue Singers Manado (IDN)  
 
Lange Wiese – Kleine Bühne:  
18.00 Uhr KinderTanzOrchester des KON  
18.30 Uhr Estonian Television Children"s Choir (EST)  
19.00 Uhr KinderTanzOrchester des KON  
19.30 Uhr Kinderchor Osnovne šole F. Bevka (SLO)  
20.00 Uhr Posaunenchor Zwickau-Marienthal  
20.30 Uhr Chorona e.V. Buseck (D)  
21.00 Uhr Blue Singers Manado (IDN)  
22.00 Uhr Schreiner University Choir (USA)  
22.30 Uhr Hungarian Starlight Choir (HUN/CHN)  
 
Südufer Pferdekoppel:  
18.00 Uhr Kinderchor Osnovne šole F. Bevka (SLO)  
18.30 Uhr Posaunenchor Zwickau-Marienthal  
19.00 Uhr Zwickauer Stadtpfeifer  
19.30 Uhr iSing Silicon Valley Girlchoir (USA)  
20.00 Uhr Blue Singers Manado (IDN)  
20.40 Uhr Bai Gezi (CHN)  
21.00 Uhr Hungarian Starlight Choir (HUN/CHN)  
 
Ostufer Weg zur Sportwiese:  
18.00 Uhr Zwickauer Stadtpfeifer  
18.30 Uhr Norrsken – Violin-Duo  
19.00 Uhr Childrens`s Choir „Victoria“ (RUS)  
19.30 Uhr Norrsken – Violin-Duo  
20.00 Uhr Cantaria Frauenchor Glauchau  
20.30 Uhr MGV Arion 1898 Saupersdorf e.V.  
21.00 Uhr Sirene (TUR)  
 
Ostufer Rondel:  
18.00 Uhr Childrens"s Choir „Victoria“ (RUS)  
18.30 Uhr Sächsisches Klarinetten-Trio  
19.00 Uhr The Vladimir Boys and Young Men"s Choir (RUS)  
19.30 Uhr Sächsisches Klarinetten-Trio  
20.00 Uhr Bai Gezi (CHN)  
20.30 Uhr Sächsisches Klarinetten-Trio  
21.00 Uhr Cantaria Frauenchor Glauchau  
22.00 Uhr MGV Arion 1898 Saupersdorf e.V.  
22.30 Uhr Sirene (TUR)  
 
Auf dem Teich:  
18.00-21.30 Uhr Kutter- und Floßfahrten, Bootsverleih geöffnet, letzter Verleih 21 Uhr  
21.45 Uhr Trompetengruß vom Wasser und Lichter aufs Wasser setzen  
22.00 Uhr Feuershow auf dem Floß mit Ignis Draconis  
Ansprechpartner
Kulturamt
E-Mail: kulturamt@zwickau.de (*)
Zur Vergrößerung bitte klicken!
 
 

* Weitere Informationen zur eSignatur finden Sie in unserem Impressum.