Archiv der publizierten Meldungen und Informationen
05.12.2016 – Spanischer Pianist gastiert am 4. Advent im Robert-Schumann-Haus
Robert Schumanns Carnaval op. 9 steht beim Klavierrezital des spanischen Pianisten Juan Carlos Fernández-Nieto am Sonntag, dem 18. Dezember 2016 um 15 Uhr im Mittelpunkt des Programms. Das virtuose Werk wurde 1840 von Franz Liszt in Leipzig uraufgeführt und porträtiert humoristisch Zeitgenossen wie Clara Wieck, Niccolò Paganini und Frédéric Chopin, aber auch Charaktere der venezianischen Commedia dell‘ arte: Harlekin, Pierrot, Pantalone und Colombina.  
 
Ebenfalls auf dem Programm stehen die Estampes von Claude Debussy, die dieser 1903 beendete. Die drei einzelnen Stücke führen an verschiedene Orte: die Pagodes nach Java, die Soiree dans Grenade nach Spanien und die Jardins sous la pluie nach Paris. Debussy meinte dazu: „Wenn man nicht das Geld hat, Reisen zu machen, muss man es im Geiste tun.“ An die iberischen Klänge des Mittelstücks knüpft das dritte Werk des Programm an: Almeria aus der Suite Iberia von Isaac Albeniz.  
 
Der preisgekrönte, in Spanien geborene Pianist Juan Carlos Fernández-Nieto gab sein Debüt 16-jährig mit dem Orchester Ciudad de Granada unter Leitung von Lutz Köhler. Das Konzert wurde live übertragen. Juan Carlos ist überall in Spanien aufgetreten, in El Salvador, Deutschland, den Niederlanden, Puerto Rico und den USA, zusammen mit Orchestern wie Orchestra Sinfonica di Bari, Orquesta Nacional de El Salvador, Orquesta Sinfónica de Castilla y León, Orquesta Ciudad de Granada, Orquesta de Extremadura und Orquesta de Radiotelevisión Española. Er spielte an Veranstaltungsorten, wie der Steinway Hall in New York und London, vor der Royal Dublin Society, in den Teatros del Canal, Teatro de la Maestranza, Auditorio Monumental, Teatro Nacional de El Salvador, Auditorio Manuel de Falla und Fundación Juan March.  
Als Kammermusiker gastierte Juan Carlos bei Festivals in Europa und USA, wie zum Beispiel The Holland Music Sessions, Norfolk Musik in Yale, Stony Brook und Wintergreen Performing Arts. Kammermusik-Konzerte führten zur Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Tokyo String Quartet und dem für einen Grammy nominierten „Yale Cellos“ unter der Leitung von Aldo Parisot. Juan Carlos hat internationale Preise in vielen namhaften Wettbewerben gewonnen, wie die 56 Jaén International Piano Competition, CSMTA Young Artists Competition, Chamber Musik Society in Yale, Ciudad de Linares und National Piano Competition in León. Des Weiteren gewann er den George Miles Fellowship-, den Linda & Alan Englander Fellowship- und den Yale Alumni-Preis. Er erhielt seine pianistische Ausbildung bei Boris Berman an der Yale School of Music in den USA und in Spanien bei Julia Díaz-Yanes und Claudio Martínez-Mehner. Für 2017 ist eine CD-Produktion mit Klavierwerken Robert Schumanns geplant.  
 
Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro (3 Euro ermäßigt) sind am Konzerttag an der Museumskasse des Robert-Schumann-Hauses zu erwerben.  
Ansprechpartner
Robert-Schumann-Haus
E-Mail: schumannhaus@zwickau.de (*)
Zur Vergrößerung bitte klicken!
Juan Carlos Fernández-Nieto
 
 

* Weitere Informationen zur eSignatur finden Sie in unserem Impressum.