Neuigkeiten und Informationen
Hier finden Sie aktuelle News aus den letzten drei Monaten.
Einen kompletten Überblick erhalten Sie in unserem Archiv.
21.10.2006 – Weiterer Höhepunkt im Schumann-Jahr
Die Schumann-Ehrungen 2006 steuern auf einen weiteren Höhepunkt zu: die Eröffnung der großen Gedenk-Ausstellung zum 150. Todestag des Komponisten am Sonntag, dem 22. Oktober, 11 Uhr, im Robert-Schumann- Haus mit Musikbeiträgen des Pianisten Gregorio Nardi aus Florenz/Italien. Langjährige Kontakte Zwickau – Bonn. Seit Ende Juni im Bonner Ernst-Moritz-Arndt- ... weitere Informationen
18.10.2006 – Slowenischer Chor erhält Schumann-Chorpreis
Anlässlich des 150.Todestages von Robert Schumann konnte dessen Geburtstadt Zwickau mit einem ganz besonderen kulturellen Ereignis aufwarten: Vom 11. – 15. Oktober veranstaltete der Förderverein INTERKULTUR e.V. den 5. Internationalen Robert-Schumann-Chorwettbewerb in Zwickau. Gewinner des Robert-Schumann-Chor-Preises wurde schließlich der Mešani Pevski ... weitere Informationen
05.10.2006 – 32 Chöre aus 12 Ländern in Zwickau
Mit einer Rekordbeteiligung startet in der kommenden Woche der 5. Internationale Robert-Schumann-Chorwettbewerb. 32 Ensembles, so viel wie nie zuvor, präsentieren sich vom 12. bis 15. Oktober in der Robert-Schumann-Stadt Zwickau. Neben den Wertungssingen ... weitere Informationen
04.10.2006 – Märchenhaftes im Schumann-Haus
Am Samstag, den 7. Oktober 2006, 17.00 Uhr, laden Robert-Schumann-Haus und Robert-Schumann-Gesellschaft zu einem musikalisch-literarischen Programm für Jung und Alt in den Kammermusiksaal des Robert-Schumann-Hauses ein. Als musikalischer Kern des Programms fungieren die Märchenbilder op. 113, eine von zahlreichen musikalischen Auseinandersetzungen ... weitere Informationen
20.09.2006 – 13 Künstler aus 6 Ländern und ein Thema: „Robert Schumann - Musik und Kunst“
Kunst auf dem Windberg: Beginnend mit dem 18. September werden insgesamt dreizehn von einer Jury ausgewählte Künstlerinnen und Künstler drei Wochen im wahrsten Wortsinne „nach allen Regeln der Kunst“ im Freien „werkeln“. Der erste Tag des Symposiums war mit dem Einrichten der Arbeitsplätze auf dem Windberggelände - d. h. mit Holz- und Steinerücken ... weitere Informationen