Neuigkeiten und Informationen
05.10.2018 – 2019 finden zum Schumann-Fest erstmals Meisterkurse statt
Das Zwickauer Schumann-Fest 2019, das unter dem Motto „CLARA 200“ dem Jubiläum Clara Schumanns (1819-1896) gewidmet ist, wartet mit einer Neuerung auf: Auf Initiative des aus Zwickau stammenden Geigers Elin Kolev finden vom 6. bis 10. Juni 2019 Meisterkurse in den Fächern Klavier, Violine, Violoncello und Gesang statt.  
 
Zielgruppe sind Studenten an Musikhochschulen bzw. -universitäten sowie Musiker mit abgeschlossener Berufsausbildung. Die Teilnehmer haben Solounterricht (bei Violine, Cello und Gesang mit Korrepetitor) und Kammermusikunterricht. Am letzten Kurstag finden zwei Abschlusskonzerte statt, eines im Schloss Planitz, das andere im Schloss Osterstein. Das Repertoire des Solounterrichts ist nach vorheriger Abstimmung mit den Dozenten frei wählbar. Das Ensemblerepertoire ist um Clara Schumann und ihre Freunde zentriert. Die Kursgebühren für Teilnehmer betragen 450 Euro, Anmeldeschluss ist der 29. März 2019.  
 
INTERNATIONAL BEDEUTENDE MUSIKER ALS DOZENTEN  
 
Als Dozenten konnten hochrangige Künstler ihres Fachs für die Meisterkurse gewonnen werden: Yair Kless (Violine), Gustav Rivinius (Violoncello), Pavel Gililov (Klavier) und Mitsuko Shirai (Gesang). Die japanische Mezzosopranistin Mitsuko Shirai gewann 1974 den Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau und hat sich seitdem als Solistin und Pädagogin weltweiten Ruhm verschafft. Sie wirkt als Jurorin bei zahlreichen Gesangswettbewerben und leitet als Professorin an der Musikhochschule Karlsruhe gemeinsam mit Hartmut Höll den Schwerpunkt Lied.  
 
Der israelische Geiger Yair Kless gehört zu den international renommiertesten Violinpädagogen seiner Generation. Sowohl in seinen Meisterklassen als auch an der Musikhochschule Graz studieren junge Geigerinnen und Geiger aus aller Welt. Der Kreis seiner Schülerinnen und Schüler umfasst mehrere Preisträger internationaler Violinwettbewerbe. Kless ist außerdem gefragter Juror verschiedener Musikwettbewerbe.  
 
Pavel Gililov, geboren in der ehemaligen Sowjetunion, verband seine Konzerttätigkeit immer erfolgreich mit seiner pädagogischen Tätigkeit. Als Klavierpädagoge an der Hochschule für Musik und Tanz Köln und am Mozarteum Salzburg bildete er zahlreiche internationale Preisträger aus, die in der ganzen Welt konzertieren. 2005 gründete er den Telekom Beethoven Competition Bonn, dessen künstlerischer Leiter und Jury-Präsident er bis heute ist.  
 
Als bisher einziger deutscher Musiker wurde Gustav Rivinius 1990 mit dem 1. Preis und einer Goldmedaille des Internationalen Tschaikowsky Wettbewerbs ausgezeichnet, wo er inzwischen zum Mitglied der Jury avancierte. Er lehrt seit vielen Jahren als Professor an der Hochschule für Musik Saar und spielt mit Ensembles wie dem Trio Gasparo da Salò, dem Arkas Trio, das Rivinius Klavier-Quartett, dem Tammuz-Piano-Quartet und dem Bartholdy-Quintett.  
 
 
MEISTERKURSE ALS NEUER BAUSTEIN DER ZWICKAUER NACHWUCHS-MUSIKAUSBILDUNG  
 
Hauptveranstaltungsort ist das Robert Schumann Konservatorium. Daneben werden auch der Bürgersaal im Rathaus, die Galerie am Domhof und das Robert-Schumann-Haus als Kursorte genutzt. Die Kursveranstaltungen sind für interessierte Zuhörer öffentlich.  
 
Mit diesem neuen Format ergänzt die Robert-Schumann-Stadt Zwickau ihre musikalische Nachwuchsförderung, die bereits am Clara-Wieck-Gymnasium, dem Robert Schumann Konservatorium oder mit den den Leistungsvergleichen beim Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb für Klavier und Gesang sowie dem Kleinen Schumann-Wettbewerb für junge Pianisten erfolgt. Sie knüpft dabei an die Tradition Clara Schumanns an, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, junge Pianisten im Sinne ihres Mannes, Robert Schumann, auszubilden.  
 
Unterstützt werden die Meisterkurse durch das Engagement der Sparkasse Zwickau. Zudem wird der Sächsische Ministerpräsident, Michael Kretschmer für das gesamte Schumann-Fest die Schirmherrschaft übernehmen.  
 
SCHUMANN-FEST MIT VIELFÄLTIGEM CLARA-PROGRAMM INTERNATIONALER KÜNSTLER  
 
Die Kursteilnehmer haben freien Eintritt zu den Veranstaltungen des Schumann-Fests, das sich vom 6. bis zum 16. Juni 2019 mit einem besonders breiten Programmspektrum präsentiert: Neben Orchester-, Kammer- und Klavierkonzerten gibt es Puppen- und Musiktheater, Ballett, Ausstellung und einen Vortrag. Passend zur Jubilarin werden vor allem Künstlerinnen zu erleben sein: so die rumänisch-französische Pianistin Mara Dobresco, Ragna Schirmer, die russische Pianistin Natalia Posnova, Konstanze Eickhorst, Natalia Ehwald (einst Preisträgerin des Kleinen Schumann-Wettbewerbs) und die aus Bulgarien stammende Sopranistin Romelia Lichtenstein oder Kammersängerin Heike Wittlieb. Neben diesen starken weiblichen Musikerinnen konzertieren aber auch Künstler wie der Cellist Peter Bruns, der Chorleiter Tobias Löbner und der Zwickauer Generalmusikdirektor Leo Siberski zum Schumann-Fest Zwickau.  
Ansprechpartner
Kulturamt
E-Mail: kulturamt@zwickau.de (*)
Weitere Informationen
Meisterkurse - Flyer
Zur Vergrößerung bitte klicken!
 
 

* Weitere Informationen zur eSignatur finden Sie in unserem Impressum.